Schöne Kerzen selbstgemacht mit Klebetattoos

sicher, leicht, toller Effekt!

Egal, ob Du langweilige, schlichte Kerzen aufpeppen möchtest oder vielleicht noch ein Last-Minute Geschenk suchst, zum Beispiel für die Lieblingslehrerin, die Oma oder für Euch Zuhause. Auch als schöne Bastelaktion beim Kinderyoga/-geburtstag, in der OGS, mit älteren Kindern in der Kita und auch noch für Teenies: Mit Klebetattoos machst Du innerhalb kürzester Zeit die schönsten Kerzen.

Wow-Effekt ist garantiert!

Um schöne Kerzen mit Klebetattoos zu verzieren, benötigst Du nur:

  • 1 schlichte, glatte Kerze (keine Rustik-Kerze)
  • Klebetattoos Deiner Wahl (besonders schön sind auch Metallic-Tattoos)
  • 1 kleiner, feuchter Lappen
  • 1 Schere

Und so einfach ist es tatsächlich:

Du schneidest das Klebetattoo aus, ziehst die durchsichtige Schutzfolie ab und presst das Tattoo auf die Kerze.

Dann drückst Du ganz vorsichtig das feuchte Tuch/den feuchten Lappen auf. Jetzt heißt es, etwas geduldig zu sein – eine schöne Achtsamkeitsübung! Warte solange, bis sich das Papier des Klebetattoos von alleine löst und Du es vorsichtig zur Seite schieben kannst. Fertig!

Achtung: Solange das Kerzentattoo noch etwas feucht ist, lässt es sich leicht wieder entfernen. Falls das Motiv nicht richtig sitzt, schief geworden ist oder Dir doch nicht so gut gefällt, kannst Du es wieder abrubbeln. Wenn es gut geworden ist, sei besonders achtsam, damit nichts verrutscht.

Das Ergebnis ist garantiert atemberaubend und es macht so viel Spaß, dass ich Dir empfehle, viele Kerzen zurecht zu legen. Die Zeit vergeht wie im Flug und am Ende hast Du ganz viele, wunderschöne und individuelle Kerzen – für Dich oder zum Verschenken.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachmachen und ganz viel Licht und Liebe!

Share on facebook
Share on pinterest